- Infos im HLRS Wiki sind nicht rechtsverbindlich und ohne Gewähr -

Eclipse

From HLRS Platforms
Eclipse is a multi-language software development environment comprising an integrated development environment (IDE) and an extensible plug-in system. It is written primarily in Java and can be used to develop applications in Java and, by means of the various plug-ins, in other languages as well, including C, C++, COBOL, Python, Perl, PHP, and others.
Eclipse-logo.jpg
Developer: Free and open source software community
Platforms: NEC Nehalem Cluster
Category: Integrated Development Environment
License: Eclipse Public License
Website: www.eclipse.org


Konfiguration

Kommandozeilenargumente

Eine vollständige Liste von Kommandozeilenargumenten kann man in der Eclipse-Hilfe ansehen.

Argumente kann man entweder direkt oder in der eclipse.ini angeben. In der .ini-Datei muss ein Parameter pro Zeile erscheinen, -vmargs muss der letzte sein, gefolgt von den Argumenten für die VM. Beispiel:

-debug
-noSplash
-vmargs
-Xmx256M

Wichtig kann die Option -vm sein, mit der man den Pfad zur VM, die benutzt werden soll, angeben kann. Gerade unter Linux kann man sonst unschöne Probleme bekommen, wenn im Pfad eine andere als die gewünschte VM vorne steht. Eclipse berücksichtig nämlich nicht, welche VM zum Beispiel unter Ubuntu mit /etc/alternatives/java gewählt wurde.

Dokumentation

Plug-ins

Nicht dass wir hier eine Lobpreisung auf Eclipse singen wollen, aber dank der leichten Erweiterbarkeit gibt es sehr viele nützliche Plug-ins.

SVN

Für die Integration von SVN in Eclipse gibt es zwei empfehlenswerte Plug-ins:

Welches der Plug-ins man benutzt ist Geschmacksache.

See also

External links